Björn „Bauer“ Bauerfeld gewinnt die 5. Mallorca-Golf-Trophy und holt sich seinen zweiten Stern **

In der letzten November-Woche war es wieder soweit: die Mallorca-Golf-Trophy 2018 wurde ausgetragen. Erstmals ging es für unseren Verein ohne den Initiator und Ehrenmitglied Frank Krause auf die Insel, ein halbes Jahr nach seinem Tode ein für alle Teilnehmer in jeder Situation komisches Gefühl. So fand die gesamte Turnierwoche auch nur in Gedenken an FK statt.

Zu Beginn der Trophy stellte sich die Frage, wer kann seinen ersten Stern gewinnen oder gibt es erstmals einen 2-Sterne-Träger **?
Am Ende war es ein Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Max Bublies, der als Novize seinen ersten Stern gleich im ersten Jahr ergattern wollte und Bauer, der sich mit dem ersten Extra-Loch durchsetzt end Sieger der „Mallorca-Golf-Trophy 2018“ wurde.

Spannung bis zum letzten Loch verspricht der Modus dieser Trophy. Gespielt wird im Einzel – Stableford über 54 Loch. Allerdings zählen nur 6, vorher verdeckt gezogene, Bahnen. Keiner der Teilnehmer weiß welche Löcher im Tresor auf die Auswertung warten. Am Ende gewinnt die Person, die auf diesen 6 Löchern während der drei angesetzten Runden die meisten Punkte erzielt hat. Gewertet wird: Netto pro Runde auf diesen Löchern x 2 + 1 x Brutto auf eben diesen Bahnen – ein faires System für Jedermann.

PhotoIn diesem Jahr wurde die Trophy erstmals ausgetragen auf den Golfplätzen „Son Termens“ und „Real Golf de Bendinat“. Der Golfplatz „Son Termens“ zeichnet sich durch seine anspruchsvollen und mitunter sehr engen Fairways aus. Der Platz schlängelt sich durch die Ausläufer des Tramuntana Gebirges und ist daher ziemlich hügelig. Das Besondere an diesem Platz ist die absolute Ruhe. Die Golfanlage ist meistens sehr wenig besucht und gilt daher noch als absoluter Geheimtipp auf der mallorquinischen Insel.

„Real Golf de Bendinat“ ist ebenfalls nicht leicht zu spielen – fast alle der 18 Löcher sind Doglegs – aber er ist einer der kürzeren Kurse auf Mallorca und ein abwechslungsreicher noch dazu, wodurch er bei Golfern jeder Spielstärke beliebt ist.
Zu Fuß sind beide Plätze nur Golfern zu empfehlen, denen es nichts ausmacht, viel bergauf zu laufen –genau deswegen haben wir uns auch für alle Runden für Carts entschieden.

Die erste Runde am Samstag diente allseits der Eingewöhnung an die schwierigen Plätze. Die beste „Netto-Runde“ spielte unser Präsident Markus Blome mit 36 Netto-Punkten, insgesamt auch die beste Netto-Runde unserer diesjährigen Trophy. Auch am zweiten Tag wurden Netto-Runden jenseits der 30-Punkte-Marke gespielt, erneut Markus spielte hier die beste Runde des Tages mit 33 Punkten, gefolgt von Max und Junior.

Die Verteilung der einzelnen Punkte auf die die jeweiligen Bahnen war allerdings so „gemischt“, dass der dritte und letzte Tag der Trophy an Spannung kaum zu überbieten war. Björn „Bauer“ Bauersfeld spielte am letzten Tag mit einer 78 die beste Runde des Tages, aber welche 6 Bahnen wurden tatsächlich im Vorfeld gezogen. Jeder der Teilnehmer hatte etliche Bahnen mit vielen erzielten Punkten „in der Verlosung“ aber auch Bahnen, die nicht zu bevorzugten Löchern gehören sollten.
Am Ende waren es erneut 5 Golfbahnen der Back Nine – auf denen auch Markus Blome viele Punkte sammeln konnte, allerdings mit der gezogenen Bahn 9 (Par 3 in Son Termens und Par 4 in Bendinat) nicht sein Favorit in der Wertung war.
Es war – wie schon eingangs erwähnt – eine sehr knappe Angelegenheit zwischen Max und Bauer, nach den 6 gezogenen Löchern waren beide gleich auf und somit musste ein Extra-Loch gezogen werden: die Bahn 18 brachte dann die Entscheidung und Bauer gewann nach 2014 zum zweiten Mal die „Mallorca-Golf-Trophy“.

Zu den bisherigen Gewinnern

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.